Themenbereich Service & Standorte CHEMIE TECHNIK

Service & Standorte

Immer mehr Unternehmen der chemisch-pharmazeutischen Industrie sind in Industrieparks organisiert. Standort- und technische Services werden für die Betreiber immer wichtiger. Beiträge dazu sowie zur Weiterbildung und zu Events finden Sie in der Rubrik Service & Standorte.

Aktualisiert: 28. Dez. 2023 | 06:24 Uhr
Mitarbeiter TÜV Süd
Advertorial

TÜV SÜD Chemie Service

Von fachübergreifender Expertise für sichere und verfügbare Chemie-, Pharma- und Prozessanlagen profitieren sowohl Planer, Hersteller als auch Betreiber.Weiterlesen...

Aktualisiert: 27. Dez. 2023 | 06:30 Uhr
Pharmastandort Behringwerke in Marburg
Advertorial

Pharmastandort Behringwerke in Marburg

Hochmodern und mit langer Tradition: Unternehmen aus den Bereichen Biotechnologie und Pharmazie prägen den Pharmastandort Behringwerke in Marburg bereits seit 1904.Weiterlesen...

08. Dez. 2023 | 08:05 Uhr
Freuen sich auf die zukünftig noch engere Zusammenarbeit: Christian Gather (l., Vertriebsleiter Europa Richter) und Peter Schreiner (Abteilungsleiter Instandhaltung ISGT).
Gemeinsame Instandhaltungskompetenz

Infraserv Gendorf Technik und Richter Chemie-Technik starten Servicepartnerschaft

Instandhaltungsexperte Infraserv Gendorf Technik (ISGT) intensiviert die Zusammenarbeit mit dem Pumpen- und Armaturenhersteller Richter Chemie-Technik.Weiterlesen...

16. Nov. 2023 | 06:11 Uhr
Kernelement der Palettenlager-Systemlösung sind die beiden modular konzipierten Regalbediengeräte.
Marathonprojekt in Sprintgeschwindigkeit

Das höchste Hochregallager der Schweiz bei EMS-Chemie

EMS-Chemie, ein Schweizer Unternehmen, das Polymere, Werkstoffe und Feinchemikalien herstellt, wollte seine Palettenförder- und Lagerlogistik ausbauen. Das Unternehmen beauftragte Stöcklin, ein 45 m hohes Hochregallager zu bauen – das höchste der Schweiz.Weiterlesen...

08. Nov. 2023 | 06:54 Uhr
Vessel on river Rhine with low water level by Bad Honnef and Dra
Der etwas andere Standortfaktor Wasser: Kommunale Kläranlagen

Kommunales Abwasser als Brauch- und Prozesswasser

In Deutschland schwanken die Niederschläge übers Jahr stark, wodurch es saisonale Wasserengpässe gibt. Chemieunternehmen als Großverbraucher sollten daher für manche Bereiche auf kommunales Abwasser zurückgreifen, um die Ressource Wasser zu schonen.Weiterlesen...

02. Nov. 2023 | 13:39 Uhr
Dr. Thomas Gößmann, Vorsitzender der Geschäftsführung Thyssengas GmbH, und Hans Gennen, Technischer Geschäftsführer (COO) Currenta, vor dem Kraftwerk der Currenta.
Absichtserklärung von Currenta und Thyssengas

Anschluss der Chempark-Standorte ans Wasserstoff-Netz geplant

Die drei Chempark-Standorte Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen sollen ab 2030 an das künftige Wasserstoff-Netz angebunden werden. Darauf haben sich der der Chemiepark-Betreiber Currenta und der Fernleitungsnetz-Betreiber Thyssengas geeinigt.Weiterlesen...

24. Okt. 2023 | 10:17 Uhr
Storage tanks with heating pipes
Nutzung von Strom, Wärme und Dampf

Yokogawa und Hafenbetrieb Rotterdam starten Effizienzstudie

Der Hafenbetrieb Rotterdam und der Automatisierungsspezialist Yokogawa starten eine gemeinsame Machbarkeitsstudie. Ziel ist es, durch die abgestimmte Nutzung von Energie und Versorgungsleistungen die Effizienz im Industriecluster um 5 % zu steigern.Weiterlesen...

18. Okt. 2023 | 11:18 Uhr
Firmensitz von LAnxess in Köln
Chemieindustrie in der Krise

Lanxess streicht weltweit jede 15. Stelle

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess will laut einem Unternehmenssprecher weltweit etwa 870 Stellen abbauen. In Deutschland sind gleich vier Standorte besonders betroffen.Weiterlesen...

20. Sep. 2023 | 11:51 Uhr
Als Petrochemiestandort ist Ineos in Köln ein wichtiger Rohstofflieferant der chemischen Industrie.
Effizienz und Nachhaltigkeit im Fokus

Ineos beauftragt Bilfinger mit Services für Standort Köln

Bilfinger hat als erstes Unternehmen eine strategische Engineering Allianzpartnerschaft mit dem Chemieunternehmen Ineos am Standort Köln gewonnen. Der Industriedienstleister will den Chemiekonzern langfristig bei Nachhaltigkeits- und Effizienzzielen unterstützen.Weiterlesen...

13. Sep. 2023 | 10:15 Uhr
Nachhaltigkeitsberichterstattung
Wirtschaftsverbände warnen vor Engpässen und hohen Kosten bei der Prüfung von Nachhaltigkeitsberichten

Nachhaltigkeitsberichte werden für viele Unternehmen verpflichtend

Die Umsetzung der EU-Richtlinie in nationales Recht steht bevor. Rund 15.000 Unternehmen müssen künftig Nachhaltigkeitsberichte erstellen und von externen Stellen prüfen lassen. Wirtschaftsverbände warnen vor Wettbewerbsnachteilen für Deutschland.Weiterlesen...